Multimodale Kurzzeit- Psychotherapie und Krisenintervention

Multimodale Kurzzeit- Psychotherapie und Krisenintervention

 

Diese ganzheitliche Form der Psychotherapie beinhaltet verschiedene Techniken der Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie und der Systemischen Therapie.

Gerne begleite ich Sie in einer akuten Krisensituation, sei es eine Anpassungsstörung oder aktuelle andere Konflikte. Ich helfe Ihnen gerne in Ihrer Persönlichkeitsentwicklung oder der Krisenbewältigung.

Die Kurzzeittherapie ist besonders für die Behandlung von Anpassungsstörungen geeignet.

Eine Anpassungsstörung ist eine Reaktion auf ein einmaliges oder fortbestehendes belastendes Lebensereignis, die sich in negativen Veränderungen des Gemütszustandes oder auch in Störungen des Sozialverhaltens ausdrücken kann.

z.B. nach:

  • einer Kündigung
  • Umzug / Ortswechsel
  • einer neuen Arbeitsstelle
  • Trennungen und Scheidungen
  • Krankheit
  • Tod von geliebten Menschen
  • Eintritt Ruhestand und das Gefühl, nicht mehr geliebt zu werden

 

Begleitsymtome können sein:

  • Appetitlosigkeit
  • Depressive Stimmung
  • Ängste
  • Unfähigkeit allein zu sein
  • Sorge von einer Situation überwältigt zu werden
  • Störungen der Gefühlswelt, Charakterveränderungen
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Entwicklung von Suchtverhalten jeglicher Art

 

Einzelsitzungen Termine nach Vereinbarung.

Anpassungsstörungen beginnen meistens innerhalb eines Monats nach dem belastenden Ereignis. Die Symptomatik dauert in der Regel nicht länger als sechs Monate.

Die Kurzzeit-Therapie kann einige wenige Sitzungen umfassen; maximal ist von etwa 25 Stunden auszugehen. Im Fokus steht das auslösende Ereignis. Es empfiehlt sich, seine Krankenkasse zu befragen, ob die Kosten der Therapie teilweise oder vollständig erstattet werden.

Eine Therapieeinheit dauert 60 Minuten, die Kosten betragen 90 Euro pro Einheit.